banner

Mittwoch, 9. Januar 2013

Tag 234: Von Kabakca nach Arnavutköy - 15Km (2679Km)


Dienstag, 30.10.2012

Nach einem wunderbaren Frühstück ging es weiter.
Zunächst liefen wir nach Incegiz. Wir ließen unsere Rucksäcke im Ort in einem Café stehen und machten uns leichten Fußes auf den Weg gemeinsam die Höhlen im Berg zu besichtigen.
Es handelt sich um alte Reste eines Klosters. Sehr sehr beeindruckend.
Mehr kann ich dazu nicht sagen. Einfach nur faszinierend mit welcher Aufopferung die Gänge und Treppen, die Räume und die Altare in den Fels gehauen wurden. Wir verbrachten einige Zeit dort, ruhten uns aus und genossen die Aussicht bevor es weiter ging.

Auf unserem weiteren Weg liefen wir an einer Apotheke vorbei. 1min später ruft uns jemand hinterher und lädt uns auf eine heiße Schokolade ein.
Es ist der Eigentümer der Apotheke welcher sich immer über Besuch freut. Und wir freuen uns auch.
Nach dieser Kaffepause ging es dann non stop weiter nach Arnavutköy.

Heute hat Tody die Unterkunft gefunden.
Ein kleines Hotel mitten im Zentrum.
Und sie hat den Preis noch auf 50Lira herunter gehandelt.

Wie sie dann später sagt war das immer noch zu viel. Doch der Preis relativiert sich meiner Ansicht nach sofort wieder.
Das Hotel wartet mit einigen, uns bis dahin unbekannten und unbezahlbaren, Features auf.
Der Putz fällt von der Decke und die Bettlaken sind nicht gewechselt worden. Das Wasser ist kalt, die Heizung funktioniert nicht und der Strom ist alle 10min für ca. 3min. weg.
Soviel Abenteuer für so einen kleinen Preis...

Aber es sollte für Tody das letzte Abenteuer dieser Art auf dieser Reise werden...
Morgen gehts nämlich nach Istanbul...
Dort verbringen wir noch 5 gemeinsame Tage bevor sie dann leider die Heimreise mit dem Bus antreten wird...
















Kommentare:

  1. An diesem Punkt möchte ich mich mal für die Berichte bedanken. Lese und schaue begeistert mit. Grüsse aus der Schweiz.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Roger,

    vielen Dank für Deinen Kommentar. Freue mich immer über Feedback...

    Liebe Grüße in die Schweiz. :)

    AntwortenLöschen