banner

Donnerstag, 31. Mai 2012

Tag 80: 8. Ruhetag in Arad (1122Km)

Dienstag, 29.05.2012

Heute ist wieder einmal so viel passiert, dass es fast nicht zu glauben ist.

Die Adam Gutenbrunn Schule, in der ich gestern schon 4 Vorträge gehalten habe, ist sehr groß und hat mich daher gebeten heute auch noch einmal in den Klassen zu sprechen.
Das habe ich natürlich gerne getan.

Und als ich dann anschließend mit dem Stellvertretenden Direktor der Schule und Adina, einer Lehrerin noch auf einem Kaffe im Sekretariat saß, bekam ich als Dankeschön für die Vorträge noch eine Art "Diplom".

So gut gelaunt ging es dann aus der Schule zurück zur Unterkunft.
Auf dem Weg dorthin werde ich von Alexandra,Eduardo und ihrem Vater angesprochen.
Sie laden mich ein kurz reinzukommen.
Zur Zeit arbeiten sie an der fertigstellung eines Friseursalons.
Dessen Eröffnung ist schon in wenigen Wochen.
Bei einem tollen Gespräch gibt es kalten Kaffe mit Cola. Unbedingt probieren. Sehr lecker.

Wenig später, weiter auf dem Weg zur Unterkunft halte ich, wie die letzten 8 Tage auch, immer vor einem Hotel an da es dort kostenfreies WiFi gibt.

Heute kommt der Besitzer des Hotels heraus und spricht mich an: "Jetzt kommst Du jeden Tag hier vorbei. Komm doch mal rein und erzähl mal was Du so machst."
Ich erzähle von meinem Projekt und meiner Reise.
Seine Frau hat noch etwas vom Abendessen übrig, und so sitzen wir ca. 2h gemeinsam in der Gaststube des Hotels beim Essen und guten Gesprächen.
Er bittet mich noch einen Eintrag in sein Gästebuch zu machen, ich schieße noch ein Foto von den beiden und dann setze ich meinen Weg zurück zu Emil fort.
Er hat sich schon gewundert wo ich so lange bleibe und hat sich sogar schon ein wenig Sorgen gemacht.

Soll Rumänien etwa doch gefährlich sein?
Nein keineswegs!

Veronika ist mittlerweile an der rumänischen Grenze und wird morgen hier in Arad eintreffen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten